Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Die Rolle der Zentralbanken in der sozial-ökologischen Transformation (Online-Veranstaltung)

3. Februar @ 18:30 - 20:00

Kostenlos
*** Eine Veranstaltung von Heinrich-Böll-Stiftung e.V. ***
Seit der globalen Finanzkrise 2008 haben sich die Rolle und das Repertoire der Zentralbanken stark verändert. Auch im März 2020 bewiesen die Zentralbanken einmal mehr, dass in Krisenzeiten vieles von ihnen abhängt: Mit ihrem entschiedenen und weitreichenden Handeln verhinderten sie, dass die Welt zusätzlich zu der schweren Gesundheits- und Wirtschaftskrise infolge der Pandemie, einen Zusammenbruch der Finanzmärkt erlebte. Welche Implikationen haben diese wiederkehrenden Interventionen von Zentralbanken auf gesellschaftliche Herausforderungen wie die Klimakrise, Ungleichheit und instabile Finanzmärkte? Könnten und sollten Zentralbanken eine aktivere Rolle bei der sozial-ökologischen Transformation unserer Wirtschaft spielen?
Der Wirtschaftshistoriker Adam Tooze hat immer wieder eine aktivere Rolle der Zentralbanken angemahnt. Der Mythos der neutralen Zentralbank sei spätestens seit den erneuten Hilfsprogrammen im Zuge der Covid-19 Krise nicht mehr aufrecht zu erhalten. Diese neue Rolle gelte es nun auszugestalten: Das Mandat der EZB müsse neu und im Sinne einer sozial-ökologischen Transformation definiert werden. Der Ökonom und Autor Daniel Stelter warnt hingegen vor einer zu lockeren Geldpolitik und argumentiert, dies würde übermäßig billiges Geld in die Märkte pumpen und damit Unternehmen auf dem Markt halten, die eigentlich nicht mehr Wettbewerbs fähig sind.
Die online Diskussion mit Claudia Buch, Vizepräsidentin der deutschen Bundesbank, wird moderiert von Gerhard Schick, Vorstand von Finanzwende e.V. und Autor des gerade erschienen Buches „Die Bank gewinnt immer“.
– Adam Tooze, Professor für Geschichte und Direktor des Europäischen Instituts; Columbia University; New York
– Claudia Buch, Vizepräsidentin Deutsche Bundesbank
– Daniel Stelter, Ökonom und freier Autor
Moderation: Gerhard Schick, freier Autor und Vorstand Finanzwende e.V.
Die Veranstaltung findet in Zoom statt – bitte unter dem angegebenen Link anmelden, die Zugangsdaten kommen dann per Mail.

Details

Datum:
3. Februar
Zeit:
18:30 - 20:00
Eintritt:
Kostenlos
Veranstaltungskategorien:
,
Website:
https://calendar.boell.de/de/civi_register/143849

Veranstaltungsort

Online

Veranstalter

Heinrich-Böll-Stiftung e.V.
Website:
http://www.boell.de/